Werner Nabulon

Werner Nabulon
Werner Nabulon
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: 1956

Facebook Profil








Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor 19 Stunden Kommentar zu
Die Faktenschmelze I: Der Totale Krieg gegen die Vernunft
Herr Georg Bender, ganz genau, nachdenken wem das Geld gehört? Das gehört Kunden die in der Ganzen Welt verstreut leben....
Also nicht Herr und Frau Schweizer...meine Logik..
-
Vor 19 Stunden Kommentar zu
Die Faktenschmelze I: Der Totale Krieg gegen die Vernunft
Einfach ein Wahnsinn, 45% landen in Autotanks? Dafür ruiniert man Wälder, Inseln, Menschen der ärmeren Länder.
Und, wer hat das mit den Bio Treibstoffen erfunden? Es kam aus sogenannt Grünen Kreisen, aber so wie die sind, wollen sie nichts mehr davon wissen.
Wie so vieles was angezettelt wurde, wenn es schief geht, wird gelogen dass sich die Balken biegen.
-
Vor 19 Stunden Kommentar zu
Die Faktenschmelze I: Der Totale Krieg gegen die Vernunft
Sehen sie Herr Adrian Michel,
Sie sind ja nicht einmal fähig, Texte zu lesen und richtig zu interpretieren. Egal ob sie "lieber" schreiben, aber schon landen wir bei "Verschwörungstheorie​n"....spalten, abwerten, töten....das ist ihre Methode....
Es ist keine Panik, die mir jemand macht. Sondern ganz einfach nachgedacht, was wir alles aus fossilen Brennstoffen machen, wie es im heutigen Leben eingesetzt wird, und das kleine "Problemchen" wie wir es ersetzen. Falls man das je ersetzen kann.

Ich kann ihnen Ideen von Weltrettern zeigen, welche CO2 im Wasser, oder Böden, usw lagern wollen...
-
Vor 21 Stunden Kommentar zu
Die Faktenschmelze I: Der Totale Krieg gegen die Vernunft
Im Sonntalk auf Tele Züri wurde gesagt, die kleine Schweiz sei wegen den Konzernen zu ?? Prozent Weltbedeutend, als Land und ein grosser Umweltverschmutzer.

Gegen solches Denken kommt man nicht mehr an..
-
Vor 21 Stunden Kommentar zu
Die Faktenschmelze I: Der Totale Krieg gegen die Vernunft
Es sind die Konsumenten, die Palm-, Soja-, Kokos-, Ölprodukte, und Fette von Pflanzen begrüssen, und kaufen.
Wenn ich in der Schoggi tierische Produkte will, Milch von Kühen, Fette von Einheimischen Tieren oder noch besser Pflanzen, motzt die gleiche "Kundschaft" die das CO2 bejammert, das sei Ungesund.

-
Vor 22 Stunden Kommentar zu
Die Faktenschmelze I: Der Totale Krieg gegen die Vernunft
Die einen wollen mit der CO2 Lüge die Weltwirtschaft zusammen krachen lassen...

Die anderen mit dem Bedingungslosen Grundeinkommen...

​Schöne Zeiten auf die wir zusteuern
-
Vor 22 Stunden Kommentar zu
Die Faktenschmelze I: Der Totale Krieg gegen die Vernunft
So stelle ich mir das Leben bei bedingungslosem Grundeinkommen vor;
Die einen finden Party machen und Substanzen reinziehen wunderbar, am Morgen ausschlafen, das Leben geniessen. (Kinder machen).
Andere werden sich in Kunst und Literatur Musik (Kultur machen) suhlen, ev im Glauben vertiefen, friedlich mit dem netten Lächeln auf dem Gesicht abhängen, keiner Schuld bewusst.
Andere werden sich um sich und die Familie sorgen, Sachen anpflanzen, etwas Arbeiten, schauen dass man unter diesen Umständen überleben kann. Wer glaubt das Leben würde einfacher, irrt, es wird härter.
Die schon immer „Schlauen“ werden weiter an ihren Machtstrukturen bauen, Lebensmittel rationieren, auflagen machen, Schergen wie im Mittelalter um sich scharen, und Diktatorisch vorgehen.
Wenn ich dann mit meinem „Geld“ komme, dann wird die Bedingung gestellt, es wird als Zahlungsmittel nicht mehr Akzeptiert. Es wird mit Leistungserbringen direkt bezahlt.

Friede und Gerechtigkeit soll das bringen?

Ich werde alles schützen müssen, damit es nicht einfach mitgenommen wird..das ist mein Szenario
-
Vor 22 Stunden Kommentar zu
Die Faktenschmelze I: Der Totale Krieg gegen die Vernunft
Sie nennen es immer wieder Herr Georg Bender, Leistungserbringer...​und genau die gilt es zu motivieren...das ist die Gretchenfrage..

In​ meinen Augen ist der Mensch Egoist, dazu noch Faul, voller List, ein Minimalist..
-
Vor 22 Stunden Kommentar zu
Die Faktenschmelze I: Der Totale Krieg gegen die Vernunft
Herr Georg Bender,
Ein Dorn im Auge? Hat damit überhaupt nichts zu tun. Sondern die Realität im hier und heute, prägt uns, mich. Erziehung? Damit man aufsteht und die Leistungen für die Anderen erbringt?
Da frage ich mich schon (ich von mir bin überzeugt, dass ich richtig liege) was man mit den Menschen anfangen soll, welche die grosse Leistung erbringen (Ironie) zu konsumieren, am Wirtschaftsleben teil zu nehmen, aber ausser dass sie konsumieren tun sie nichts, hängen ab, auch wenn sie arbeiten könnten.
Alles was in der Gesellschaft für die Allgemeinheit heute getan werden muss, (nicht die politischen Zänkereien) sondern Real heute Arbeiten verrichten, Infrastrukturen aufbauen, erhalten, usw, Lebensmittel produzieren etc bis in die Vertriebsketten, muss auch nach dem Zahler Virus getan werden.
Geld fällt nicht vom Himmel, bin ich mir nicht so sicher, (wenn man Geld schöpft) das ist etwas Mystisches, Außerirdisches,....
​Aber wenn Nahrungsmittel vom Himmel fallen, Kartoffeln, Äpfel, Rinder, Schweine....hoppela..​.
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Für eine wirksame Klimapolitik
Waldsterben, Saurer Regen, Ozonloch, Millennium, Weltuntergang, CO2 Gas, usw..

Da wird eine These aus dem Daumen gesaugt, gesagt, das ist schuld, das wird geschehen, diese Computer Kaffesatzleser /Szenarien. Es zeigt sich, es wird falsch gespielt, wer nicht Glaubt ist ein Ketzer.
Volles Mittelalter Programm, was wir sagen ist sakrosankt.

Wer wusste 2004 als die Diskussion und Steuergesetz losging schon, genau, was CO2 ist, nur sehr wenige.
Heute, dank der Forschung kennen wir den Anteil in der Luft, wissen dies und das ganz genau, für Intelligente Menschen ist der Zug abgefahren. Das ganze traurige Spiel dient nur noch zum PolitikerInnen profilieren...versuch​ in den Wahlen an Mehrheiten zu kommen, abzuzocken..
-