Paula Brown SVP

Paula Brown
Paula Brown SVP
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: 1970

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Jedes Volk ist sich seiner Regierung selber verantwortlich
Ein Volk ist sich sei­ner Re­gie­rung sel­ber ver­ant­wort­lich Ein Volk wird so re­giert wie es sel­ber ist. Seit dem Ende des 2. Welt­krieg herrscht in Eu­ropa eine Im­mi­gra­ti­ons- und Asyl&s

Seite 1 von 1





Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor 14 Tagen Kommentar zu
Bundesräte Sommaruga & Schneider Ammann: Gute Arbeit?
Lesen Sie doch die Zeitung ! Die Ehrenmorde, die Attentate usw. ...
Und schreiben Sie mich nicht mehr an, ich weiss, dass Sie immer das letzte geschriebe Wort haben müssen.
-
Vor 14 Tagen Kommentar zu
Bundesräte Sommaruga & Schneider Ammann: Gute Arbeit?
Wie falsch Sie die Welt sehen.
-
Vor 15 Tagen Kommentar zu
Bundesräte Sommaruga & Schneider Ammann: Gute Arbeit?
@Wagner : warum machen denn 7-8% Muslime soviel Lärm, wenn das Zusammenleben so harmonisch läuft, weil es einfach nicht geht. Und wie werden unsere Abstimmungsresultate mit Füssen getreten. Die Abstimmung zur definitiven Verwahrung wurde vom Bundesrat mit der Auflage der " zwei psychologischen Gutachten " zur praktisch unmöglichen Umsetzung heruntergestuft. Nicht einmal die Bestie vom Aargau konnte somit für immer und ewig hinter Schloss und Riegel gesetzt werden. Obwohl der Volkswille darüber klar ist.
Hören Sie auf mit ihren falschen Argumentationen, indem Sie alles verdrehen und schönreden.
-
Vor 15 Tagen Kommentar zu
Bundesräte Sommaruga & Schneider Ammann: Gute Arbeit?
@ Wagner, dann nehmen Sie doch eine Asylantenfamilie bei Ihnen zu Hause auf. Sie zahlen ja sooo gerne und erlassen Sie uns die Kosten, die die nicht zahlen wollen. Setzen wir doch in unser Steuersystem die Asylsteuer ein, für die Gutmenschen und keine für Rationaldenkenden Menschen. So fühl ich mich nicht jeden Tag so schlecht, wenn ich Asylanten mit gebleichten Zähnen sehe, die auch von uns bezahlt werden. Es kotzt mich einfach nur noch an.
-
Vor 15 Tagen Kommentar zu
Bundesräte Sommaruga & Schneider Ammann: Gute Arbeit?
@ Wagner, in Ihrer falsch verstandenen Toleranz verdrehen sie mir das Wort im Munde. Es handelt sich bei meiner Firma nicht um die Firma des Muslims, sondern um eine Firma, die auf christlichen Werten aufgebaut wurde. Der christliche Glaube und die christliche Wertehaltung haben die Gründungsväter meiner Firma zur Gründung motiviert. Also bitte..... mit etwas mehr Weitsicht! So kann der Muslim da arbeiten, wie jeder andere auch. Aber Hop, er befindet sich in einer Machtposition und schon nützt er die Gelegenheit seine Wertehaltung uns aufzuzwingen. Was haben Sie denn erwartet, einen toleranten und wertschätzenden Islam? Ihre Spötterei über meine Auswanderungspläne können Sie für sich behalten. Fremder als hier kann man sich gar nicht mehr fühlen, wenn man sieht, das Menschen, wie Sie, das Land so wegwerfen und unsere Kinder diesem sozialem Sprengfass ausliefern, kann ich mich nicht mehr zurückhalten! Lernen Sie die Ideologie des Islams und dessen Wirkliche Toleranz bevor Sie sich hier ereifern. Und warum gibt es Krieg in Syrien, warum das Sprengfass Libanon, weil die vielen Ethnien ( hier nennt man es Multi Kulti ) es nicht schaffen sooo tolerant nebeneinander herzuleben. Genau dieses Sprengfass machen wir auf mit dieser unsinnigen Einwanderung.
-
Vor 15 Tagen Kommentar zu
Bundesräte Sommaruga & Schneider Ammann: Gute Arbeit?
@Herr Wagner, sie verkennen alles, aber wirklich alles. Rassismus werfen Sie uns vor und verstehen gar nicht was abgeht. Ich als Schweizer bin nur noch Ausländer in meinem eigenem Land. Mein muslimischer Chef verbietet mir, der Kundschaft "schöne Ostern" oder "schöne Weihnachten" zu wünschen. Auch wurde uns ein "muslimischer" Maulkorb auferlegt. Islamkritik wird mit kollektiver muslimischer Aechtung gesühnt.

Und es findet eine Völkerwanderung statt, die nicht in unseren Arbeitsmarkt einwandert, sondern vorallem in unsere Sozialsysteme. Und wir zahlen nicht nur die chf 12000.- , wir zahlen auch über die Prämienverbilligung, auch über die Steuern dem Sozialamt und wieviel geben wir in die Entwicklunghilfe?

​? Ach Schweizer du liebst es für andere zu arbeiten und dein Land für Europa aufzugeben. .Ich habe in Afrika gelebt. Alles korrupt, alles Unverbindlich, alles dem Fatalitätsglauben ausgesetzt. Sind wir dafür auch verantwortlich? Aber WAS müssen wir denn alles noch zahlen, damit es denn armen Menschen soviel besser geht. Sehen Sie immer noch nicht was abgeht ? Schönrednerei Selbstaufgabe wird verlangt im Namen "falsch verstandener Einwanderungspolitik"​. Sie sagen "EINZELNE" werden somit in den Arbeitsmarkt integriert ! Genau nur "EINZELNE" und KEINE MEHRHEIT. Die Caritas zahlt den Flüchtligskindern den "Schreibmaschinenkurs​" in der Oberstufe. Ich Idiot musste den selber zahlen für meine Kinder. Aber was soll's ich bin ja nur ein dummer Schweizer, der für den Rest der Welt arbeitet und Verantwortung übernimmt. Sie dürfen aber den Asylanten gerne selber ihr Geld geben, meines werde ich im Ausland ausgeben, weil dieses Europa werde ich verlassen, sobald ich in der Rente bin. Für solch eine verräterische Politik (Masseneinwanderung, Ausschaffungsinitiati​ve, Europapolitik etc...) werde ich nicht mehr mein Einkommen geben. Gott sei Dank gibt es in Südamerika noch christliche Staaten, wo man in Harmonie mit seinem Wertesystem leben kann.
-
Vor 17 Tagen Kommentar zu
Bundesräte Sommaruga & Schneider Ammann: Gute Arbeit?
Die Denkstruktur von Frau Sommaruga ist vorbei. Es ist nicht normal, das dem Schweizer soviel Eigenverantwortung abverlangt wird und jedem Einwanderer, Asylanten ( ohne zu wissen, ob er zu Hause noch Vermögen besitzt) soviel zugestanden wird. Diese Ungerechtigkeit noch zu nähren durch zusätzliche Gelder in der Annahme, dadurch wären sie interessanter auf dem Arbeitsmarkt, grenzt an ein Naivdenken! Merkel und Sommaruga sind vorbei- das Umdenken hat schon lange stattgefunden, nur beide Politikerinnen haben es verpasst abzutreten.
-
February 2018 Kommentar zu
Kurz lässt Merkel alt aussehen
Sebastian Kurz hat viele Ideen übernommen, die bereits von der FPÖ debattiert wurden. Er selbst nannte HC Strache, einen Denker, der seiner Zeit voraus ist. Dies sehe ich auch so !
Nur das es in der FPÖ einige Schafe hat, die nicht richtig passen, wegen der ewig "dahergezogenen Nazikeule"! Die "Naziprobleme" sind virtuell gemachte Probleme und werden von den etablierten Parteien benützt, um ihre Gegner zu schwächen und ihre eigene Position zu stärken.
z. B. Sebastian Kurz und HC Strache (als auch Alice Weidel und Herr Gauland) sind für mehr direkte Demokratie, wo das Volk direkt gefragt wird. Was ist daran Rechtsextrem, wenn man dem Volk mehr Mitbestimmung gibt??? Gar nichts ! Nur werden solche liberale Gedanken diesen Parteien total abgesagt und in der Presse als extreme Parteien defamiert. Was absolut nicht stimmt!! Die Afd und die FPÖ sind die Parteien, die sich um die Anliegen des "kleinen Mannes" kümmern, ohne dahinter irgendwelche absolute rechtsextreme Ideen zu verbergen ! die diesen Parteien nachgesagt werden. Die Schulsysteme, die Rentensanierung und der Erziehungsausgleich für Mütter, der Ausbau den Internets und die kontrollierte Einwanderung zum Schutz der hier lebenden als auch schnelle Asylverfahren und Rückführung jener, die abgelehnt wurden. (Was so gedacht ist im europäischen Asylgesetz!) UND WAS IST HIER EXTREM --- NICHTS NUR DIE FAKE NEWS, DIE DIES SO PROKLAMIEREN ! Die bisherige Regierung Deutschland liess das Land und das Volk den Gegebenheiten ausgeliefert ; Darum gibt es eine so krasse Rentnerarmut, 600000 Kinder, die auf der Armutsgrenze leben, Einwanderungsghettos usw. All diese Themen wurden durch die Opposition endlich aufgegriffen und Lösungsansätze gefordert. Die Anliegen des kleinen Mannes vertrat noch vor 10 Jahren, die SPD. Diese Partei ist heute nur noch ein Trugbild vergangener Zeiten, wo sie dem Wohle des Menschen wirklich diente. Heute scheinen ihre Vertreter nur noch an der eigenen Macht und an der Verbesserung ihrer finanziellen Verhältnisse interessiert zu sein. Mit Sätzen, wie "Mehr Gerechtigkeit" ohne nachhaltige Erklärung darüber, bringt die SPD nichts mehr her !
-
February 2018 Kommentar zu
"Kosovo-Schweizer" schmierte Migrationsamt
Leider wurden Menschen aus Kulturkreisen zu uns geholt, die von der Mentalität nur mit den naiven und brav gehorchenden Schweizern spielen und sich über uns lustig machen für unsere Dummheit und Einfachheit. Der Schweizer glaubt an das Wort, der andere tut dies nicht, er sagt irgendein Wort ! ohne Verbindlichkeit. Der Schweizer glaubt an die normale Auslese des Besseren, des Passenden, der andere nicht, der kauft sich seine Rechte. Aber wenn man die Worte schreibt und sagt, wie ich und Sie Herr Hottinger, dann ist man Populist, Rechtsextremist, Nazi usw. Ich bin es so satt, mich jeden Tag fremd ich eigenen Land zu fühlen.
-
February 2018 Kommentar zu
Juncker sagt erzürnt - das EU-Parlament ist lächerlich
Frau Weidel trifft man jeden Tag im Parlament an und sie tritt auf vielen AFD Veranstaltungen auf als auch im deutschen Fernsehen. Das Land verlassen kommt so nicht hin! Bitte argumentieren Sie überlegt und sachlich! Ich würde Ihnen dafür danken.
-