Sprache: F I

jan eberhart

jan eberhart
jan eberhart
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Ja zur Hornkuh
An­ge­sichts des heu­ti­gen Bud­gets für die Land­wird­schaft, das zu­min­dest bei­be­hal­ten wer­den soll, sind ein paar Mil­lio­nen für Horn­kühe nicht zu­viel ver­lang­t.Daz
Wagenknecht: Fachkräfte im Inland ausbilden.
Die be­kannte Lin­ke-­Po­li­ti­ke­r​in Wa­gen­knecht bringt das Blut der Ge­nos­sen in Wal­lung und stellt linke Po­li­tik in Fra­ge:Ein­wan­de­ru​ng soll be­grenzt bl
Lang lebe der Chavezismus
Ein­druchs­volle Er­folge von Ma­du­ro: Er bringt Ve­nen­zuela zurück in das Mit­tel­al­ter.­Kaum​ Le­bens­mi­tel, keine mo­derne Me­di­zin mehr, Tan­ken wird zur Lot­te&sh
Netzsperren: Musikbranche fordert Rechtsgleichheit
Es war so zu er­war­ten: Nach den Schwei­zer Ka­si­nos ver­langt nun die Lobby der Mu­sik­bran­che auch Netz­sper­ren für sich.An­de­rer ste­hen wohl auch in der War­te­lis­te, um sich v
Die grosse Putin-Show: WM 2018
Putin kann gross an­rich­ten und sich (und sein Land) prä­sen­tie­ren.­Die​ rus­si­schen Hoo­li­gans wis­sen: Der FSB hat sie im Auge und wer das An­se­hen von Putin scha­det, wird hart be­

Seite 1 von 3 | 1 2 3





Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor 9 Stunden Kommentar zu
Studie untersucht Reiseverhalten der Schweizer
Wie viele dieser Reisenden jetzt ihr Kreuz bei Grün machen, um sich selbst auf die Schulter zu klopfen?

MIt dem SUV zum Sport, Freunden, Musikunterricht, etc will man doch trotzdem. Trotz allen grossartigen Reden und Versprechungen.
-
Vor 9 Stunden Kommentar zu
Das kostet heutzutage eine Scheidung in der Schweiz
Gerade eine Kampfscheidung ist teuer, wenn einer oder zwei gnadenlos bis vor das bundesgericht ziehen wollen, um jeden Preis.

Gut für die Anwälte, schlecht für das Bankkonto der Beteiligten.

-
Vor 13 Stunden Kommentar zu
Bezahlbare Wohnungen für alle auch in den Zentren
Dafür aber drakonische Steuern und Verbote wegen dem Klima?
-
Vor 19 Stunden Kommentar zu
Das Mass ist voll
So sieht eine massvolle Konkordanzpolitik aus.

negative campaigning um google-suchern nach Politikern Schmutz zu präsentieren. Für jeden Politer von rechts bis links gibt es passenden verbalen Prügel

Gerade die Partei, die sich so staatsmännisch gibt und den Ständerat für sich gepachtet hat.

Dagegen ist ein Wurmplakat geradezu harmlos.
-
Vor 19 Stunden Kommentar zu
Klima vor Profit!
Danke Euronews. Zwei Gründe mehr Rot-Grün nicht zu wählen.

Höhere Benzinpreise und Rot-Grüne Inspektoren die alle Bauern kontrollieren ob sie die rot-grünen Obergrenzen für Nutzvieh einhalten.

Ich kann nur das Buch "Roter Hunger" empfehlen, wenn es um die Sonnenseiten des Sozialismus geht.

-
Vor einem Tag Kommentar zu
Flugticketabgabe - Bschluss im Nationalrat vom 19.09.2019
ich würde gerne wissen von Rot-Grün inkl. GLP sich solche drakonische Steuern leisten können? Sicher fast alle. Soll der Pöpel auf jeden Luxus verzichten, während Rot-Grün weiterhin in Saus und Braus lebt.

Der Genosse Stalin hat auch schon immmer gesagt "Freiheit, nein danke!"
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Das Mass ist voll
Der Binnenmarkt ist veraltet und auf der Hälfte der Möglichkeiten im Schlamm steckengeblieben.

​Nur im Warenbereich funktioniert er einigermassen. Im digitalen Bereich ist er wirkungslos.

Darum​ haben die Internetgiganten aus Silicon Valley die Ehre des Binnemarktes übernommen. Von Portugal bis Finnland herrscht Alphabet ohne jede Konkurenz.

Die USA waren, sind und werden immer das "bessere" Europa bleiben. Die EU mit ihrem hilflosen Versuchen es den grossen USA nachzumachen, sind bisher grandios gescheitert.

Darum​ wird Arte auch weiterhin nicht ohne das Dauerbrennerthema USA auskommen. Besser das neueste aus den Kunstmuseen in Baltimore oder was Trump gerade tut, als was gerade in Lettland diskutiert wird.
Immer her mit den USA-Filmen wie "die Strassen der Bronx".

Die 5-Minuten-Nachrichten​ aus ganz Europa sind anscheinend wieder sang- und klanglos gestrichen worden.
-
Vor 5 Tagen Kommentar zu
Ein Avocado-Verzicht reicht halt nicht!
Alle Effizienz nützt nichts wenn es 11 mia. Menschen gibt und der Verbrauch absolut steigt.

Wenn 1/3 der Menschen in Afrika leben, braucht es einen Art Kolonialismus wenn die Rot-Grünen allen anderen diktieren wollen, was sie zu tun oder zu lassen haben.

Was interessiert es die Amerikaner, wenn die Klimaheilige Greta vor dem white house demonstriert? Schliesslich hat man aus guten Gründen 1776 die europäische Herrschaft davongejagt. Die Klimaheiligige hat nicht mal ein Wahlrecht in den Staten, wo noch Freiheit herscht und nicht europäischer Despotismus.

Soll doch die Klimaheilige zuerst die Schweden komplett auf Rot-Grün drillen!
-
Vor 5 Tagen Kommentar zu
SCHLUSS MIT DER NEGATIVZINS-POLITIK !
Wer zahlt, befiehlt.

Wenn die Staaten die Zentralbanken mit Vollmachten dazu ausgerüstet haben, die Welt mit Geld zu versorgen, weil die Politiker nicht reformieren wollen oder können, muss man auch Negativzinsen hinnehmen.

Staaten​ wie Italien, Spanien oder Griechenland werden es mit Freude sehen, dass das Geld quasi auf der Strasse liegt.

Möge Lagarde genauso erfolgreich sein wie Draghi.

Wenn man die Sparer auffordert mehr auszugeben, ist das auch ein Eingeständnis, das die Verprasser sich nicht ändern wollen oder können. Dann müssen auch die Sparer das System mit Defiziten und Schulden am Leben halten.

Ein Hoch auf die weitere Ausgabenwut der Amerikaner.
-
Vor 6 Tagen Kommentar zu
Klima vor Profit!
Anti-Kapitalismus neu verpackt: Nein Danke! Zurück an den Absender!

Erstaunl​ich wie viele dem Sozialismus/Kommunism​us vor 1989 nachtrauern.
-