Georg Bender Parteifrei

Georg Bender
Georg Bender Parteifrei
Wohnort: Siggenthal-Station
Beruf: Pensionierter Vorsitzender der GL einer Raiffeisenbank
Jahrgang: 1945




Dafür setze ich mich ein

Anstand und Würde auch gegenüber Schwächeren in unserer Gesellschaft!



Das habe ich erreicht

Nach einem arbeitsreichen, teilweise turbulenten (Gesundheit) Arbeitsleben, geniessen wir (seit 50 Jahre verheiratet) unsere letzte Dekade des Lebens im Kreise der Familie und Freunde! Dabei hat uns der spekulationsfreie Umgang mit Geld, zu einer ausreichenden Vorsorge (Geld von Anderen = Geldsystem) verholfen!



Meine politischen Ämter und Engagements




Hobbies / Interessen

Geldwirtschaft (Funktion des Geldkreislaufs) Sport; Fussball, Tennis, Golf, Schwimmen



Meine neusten Kommentare

Vor 10 Tagen Kommentar zu
Ausfuhr von Kriegsmaterial aus der Schweiz verbieten!
Herr Werner Nabulon

Abstraktes​ Denkvermögen!
Gold = Ausbeutung und Verschandelung PUR!

Wer bekommt das Gold. Kriege?
-
Vor 13 Tagen Kommentar zu
Politik & Fussball, was haben sie gemeinsames?
Herr Hans Knall

Wenn sich die Wahrnehmungen, geistig verkleben, beginnt die Idiotie!


Von welcher Nationalmannschaft reden Sie? Doch nicht von unserer Fussball-Nationalmann​schaft, so blöd können Sie nicht sein, oder doch?
-
Vor 14 Tagen Kommentar zu
Politik & Fussball, was haben sie gemeinsames?
Herr Hans Knall

Ein irregeleitetes Nationalgefühl führt zu Verwerfungen und Kriegen.
Aber das werden Sie geistig nie verkraften können? Wir sind Erdenbürger die Nationalität ist reiner Zufall!

-
Vor 14 Tagen Kommentar zu
AHV-Reform mit Mehrwertsteuer-Erhöhu​ng
Herr Emil Huber

Nicht Konjunktiv! Wenn man manipuliert bleiben will, so hat dieser Zustand entweder mit Obrigkeitshörigkeit oder Denkfaulheit zu tun?

Die Bevölkerung muss sich nicht zwingend an der Nase herumführen lassen. Aber wie die Daumendrücker zeigen, fühlen sich die meisten Menschen wohl in ihrem geistigen Zustand.

Die Eigengeschäfte der Banken habe ich immerzu kritisiert, weil sie zwar verfassungswidrig jedoch legalisiert wurden. Das Finanzministerium habe ich in Mails darauf aufmerksam gemacht.
-
Vor 14 Tagen Kommentar zu
Politik & Fussball, was haben sie gemeinsames?
Herr Hans Knall

Nicht alle Menschen haben ihren Kleingeistigen Zustand im Denkvermögen.

Wir sind Erdenbürger und nur zufällig in Menschen gemachten Grenzen geboren.

-
Vor 14 Tagen Kommentar zu
Politik & Fussball, was haben sie gemeinsames?
Herr Hans Knall

Stammt Ihre Herkunft nicht auch aus diesem Bereich, welche Sie gegenüber den eingebildeten Schweizer (ich bin auch ein Schweizer aber bin wegen dem Zufall nicht eingebildet) als minderwertig deklarieren?

Völke​rwanderungen studieren?
-
Vor 15 Tagen Kommentar zu
Politik & Fussball, was haben sie gemeinsames?
Herr von Vaucanson

Ich teile Ihre Meinung zu 100%. Die Knalls und Hottingers sind die Köppels der SVP.
Hämisch grinsen (Club) aber strotzt vor Blödheit!

Dem Herrn dienen damit die Kasse stimmt, Charakter hin oder her?
-
Vor 15 Tagen Kommentar zu
Politik & Fussball, was haben sie gemeinsames?
Ich wäre sehr überrascht gewesen, wenn Herr Hottinger seinen Nationalistischen Senf nicht gestrichen hätte.

Die Aktiven (Gladiatoren) im Sport sollten die Politik aussen vor lassen. Nur das eigene Familienschicksal einfach zu ignorieren ist nicht so einfach.

Jeder Mensch hat das Recht seine Meinung zu äussern, er qualifiziert sich damit selbst.


Kann man so überheblich sein und die Niederlage nur den Beteiligten wünschen! Man kann nur an Charakter gewinnen wenn man auch verlieren kann!


Kein Mensch muss für sein Land 100% geben, sondern für die Mannschaft!

Die Nazionalisten sind die Kehrseite der Medaille!





-
Vor 18 Tagen Kommentar zu
Personenfreizügigkeit​: Vertrag anpassen oder kündigen
Die Daumen nach unten Drücker, haben zwar Geld in der Tasche, aber wissen nicht warum. Ist ihr gutes Recht.

Mit antrainiertem Wissen ohne zu hinterfragen, wertet man eben falsch!
-
Vor 18 Tagen Kommentar zu
AHV-Reform mit Mehrwertsteuer-Erhöhu​ng
Dany Schweizer

Werden die Grundlagen verstanden, kann das Gesagte auch stimmen.

Wenn man nicht begreifen will, dass im Endpreis an den Konsumenten und Nutzer sämtliches Wirtschaftsfaktoren enthalten sind, kann die Abwicklung über die Lohnsumme nicht stimmen.

Wenn ein Wirtschaftsbereich auf Grund der Lebensgewohnheiten, höhere Kosten (Geld) absorbiert, so ist die Kaufkraft zu erhöhen.


Der Ansatz der CVP höhere Prämien nur bei Verbesserung der Kaufkraft, entspricht meinen ewigen Intensionen bei den Parteien. Die Auswirkung in der arbeitsgeteilten Wirtschaft verstehen, ist die Voraussetzung. Es verändert sämtliche Spielformen der Ökonomen mit Wissen aus der dämlichsten Denklehre!
-