Volkswirtschaftslehre,

Guter Service public auch ohne Privatisierungen möglich!

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Seit ei­ni­gen Jah­ren haben ja auch der Staat und seine Be­triebe Fort­schritte be­züg­lich Ef­fi­zi­enz ge­macht. Es ist nicht ein­zu­se­hen, wieso es den Exe­ku­ti­ven in der Staats­führung nicht ge­lin­gen soll­te, den öf­fent­lich be­herrsch­ten Be­trie­ben über Leis­tungs­auf­träge (Stich­wor­te: New Pu­blic Ma­na­ge­ment, Bench­marks und An­rei­z­in­stru­men­​te) die Rah­men­be­din­gun­ge​n für eine in­no­va­tive und ef­fi­zi­ente Be­triebs­führung zu set­zen.

Wenn Staatsaufgaben über Konzessionen oder Leistungsaufträge von Privatfirmen erbracht werden, besteht immer die Gefahr, dass mit Schlichs und Tricks versucht wird, diese Rahmenbedingungen – zum Beispiel die Lohnhöhe – zu unterlaufen.


Kommentare von Lesern zum Artikel

[ Neuen Kommentar verfassen ]

Noch keine Beiträge vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

Neuen Kommentar verfassen

Sie müssen als User, Newsletter-Abonnent oder Gönner von Vimentis oder bei Facebook registriert sein, um auf diese Seite zugreifen zu können. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos:

Auf Vimentis direkt einloggen..
 
 ... oder mit Ihrem Facebook-Account
 
E-Mailadresse:
Passwort:

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?