Daniel Peter Piraten

Daniel Peter
Daniel Peter Piraten
Wohnort: Zürich
Beruf: Job Coach / Bewerbungsberater / Personalfachmann
Jahrgang: 1971

Facebook Profil
Facebook Seite

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Piratenpartei, die progressive Alternative
Die Pi­ra­ten­par­tei In­ter­view mit Syl­via Ol­den­bur­g-­Mar­ba­​cher, Co-Prä­si­den­tin Pi­ra­ten­par­tei Schwei­z.­Sind die Pi­ra­ten eine pro­
Landen Job-Dossiers von ü50 im Altpapier?
Wer­den Dos­siers von Kan­di­dat*in­nen über 50 von Fir­men über die Soft­ware von Stel­len­por­ta­len aus­se­lek­tio­niert?​ Oder ü­ber­neh­men das die Per­so­nal&sh
Strong in Diversity - Zurich Pride bricht alle Rekorde!
55'000 Men­schen fei­er­ten und for­der­ten an dem Pride Umzug glei­che Rechte für alle!
Eine Anreihung von Lügen, Unwahrheiten und Unterstellungen
Die SVP hat den Wahl­kampf mit der gros­sen Kelle an­gerührt. Diese Tage er­hiel­ten alle Haus­halte das Ex­trablatt mit dem Titel "Ver­nunft statt Ideo­lo­gie".
Kürzungen der Stadt Winterthur in der Arbeitsintegration
So­zi­al­hil­fe­be­zü​­ger*in­nen, wel­che in einem Be­trieb der Ar­beits­in­te­gra­ti​on Win­ter­thur ar­bei­ten, er­hal­ten ab 1. Juli we­ni­ger Gel

Seite 1 von 6 | 1 2 3 4 Letzte

Dafür setze ich mich ein

Privatsphäre & Datenschutz, Arbeitsmarkt, Arbeitsintegration und Fairness in der Arbeitswelt, Migrationspolitik, Kultur und Bildung, Ethik in der Arbeitswelt



Das habe ich erreicht

verschiedene Managementpositionen in der Wirtschaft



Meine politischen Ämter und Engagements




Hobbies / Interessen

Politische Interessen: Privatsphäre & Datenschutz, Arbeitsmarkt, Arbeitsintegration und Fairness in der Arbeitswelt, Migrationspolitik, Kultur und Bildung, Ethik in der Arbeitswelt



Meine neusten Kommentare

Vor einem Tag Kommentar zu
Piratenpartei, die progressive Alternative
Was Laizismus betrifft, sollte das eigentlich bekannt sein, Herr Oberli. Strickte Trennung von Staat und Kirche. Und wer Humanismus nicht versteht, dem kann ich wahrlich nicht weiterhelfen.
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Piratenpartei, die progressive Alternative
@ Herr Knall, egal welche sexuelle Ausrichtung (wieso eine sexuelle Ausrichtung abnormales Verhalten sein soll, ist mir rätselhaft) es ist egal welche Kleidung eine Person trägt, oder ob diese nackt ist, wer sich nicht im Griff hat, ist die/der Täter*in. Es gibt keine Entschuldigung für sexuelle Belästigung oder Vergewaltigung.

De​r Prozentsatz stimmt übrigens nicht. 6% der europäischen Bevölkerung sind LGBTIQ*.
-
Vor 4 Tagen Kommentar zu
Piratenpartei, die progressive Alternative
grundsätzlich ist es so, dass Frauen das anziehen können was sie wollen. Es ist völlig egal ob sie angezogen oder nackig rumlaufen. Es hat kein Mann das Recht sie deswegen sexuell anzugehen. Der Mann muss sich im Griff haben, das ist ganz klar die Botschaft!
-
Vor 5 Tagen Kommentar zu
Piratenpartei, die progressive Alternative
Ich habe wegen den verschwindenden Kommentaren eine Nachricht an den Support geschrieben. Mal schauen, woran das liegt.
-
Vor 5 Tagen Kommentar zu
Piratenpartei, die progressive Alternative
@ Gilbert Hottinger: ich habe keine Kommentare gelöscht. Ich sehe meine plötzlich auch nicht mehr. Zensur wiederstrebt mir. Würde ich nie machen. Technisches Problem?
-
Vor 5 Tagen Kommentar zu
Piratenpartei, die progressive Alternative
@ Gilbert Hottinger: Heute wird jede dritte Ehe geschieden und viele Kinder wachsen in sogenannten "Patchwork-Familien" auf. Die Realität sieht also sehr anders aus und der müssen wir meiner Meinung nach gerecht werden. Es kann nicht sein, dass im Jahre 2019 die Kindererziehung immer noch mehrheitlich Sache der Mütter ist. Die Mütter dürfen meiner Meinung nach ein Eigeninteresse sehr gross gewichten, genau wie die Väter. Gleichstellung auch in der Kindererziehung.
-
Vor 5 Tagen Kommentar zu
Piratenpartei, die progressive Alternative
Ich halt das mit der Quote für die einzige Möglichkeit, die Wirtschaft in dieser Frage kurzfristig zu bewegen. Aber ich denke wie Sylvia Oldenburg-Marbacher auch, dass es eine temporäre vorübergehende Lösung sein müsste.

Die Bevölkerungsentwicklu​ng und die geringe Einwanderung werden hoffentlich dazu führen, dass es an Fachkräften fehlen wird und die Wirtschaft daher durch diese Entwicklung gezwungen wird, Frauen und ältere Mitarbeitende besser zu fördern.

Ich hoffe, dass die Gesellschaft auch offener wird, in Bezug auf Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Es braucht mehr Krippenplätze und flexible Lösungen nach dem Mutterschaftsurlaub.
-
June 2019 Kommentar zu
Strong in Diversity - Zurich Pride bricht alle Rekorde!
Die SVP drückt mir ja auch ungefragt ihr Extrablatt auf. Es ist Wahljahr, ich kandidiere für den Nationalrat. Leben Sie also noch ein Weilchen mit meinen Beiträgen. Oder ignorieren Sie sie.
-
June 2019 Kommentar zu
Strong in Diversity - Zurich Pride bricht alle Rekorde!
Herr Gutier, es geht ganz einfach darum, dass eine Minderheit zu ihrem Recht komnt. Dann wird auch für sie die Normalität Alltag.
-
June 2019 Kommentar zu
Strong in Diversity - Zurich Pride bricht alle Rekorde!
Steht übrigens auch alles als Beantwortung Ihres Kommentars in meinem Posting.

Abartig sind nicht LGBTIQ Menschen, abartig sind Menschen wie Sie, welche so wenig Toleranz zeigen und die Lebens-, Liebes und Beziehungswelt von LGBTIQ nicht tolerieren.
-