Sprache: F I

Hans Knall

Hans Knall
Hans Knall
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -

Facebook Profil
Facebook Seite

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






NEIN zum EU Entwaffnungsgesetz!
Dass die These ab­surd ist, der­nach durch die „­Ver­schär­fung des Waf­fen­rechts" ein sich um jeg­li­ches Recht fou­tie­ren­der „Ter­ro­ris­mus" ein­ge­schränkt wer­den könn&
Sind IS-Rückkehrerfamilien​ wirklich kontrollierbar?
Viele der ISIS-Kämp­fer nah­men ihre Fa­mi­li­en, auch kleine Kin­der mit, als sie nach Sy­rien gin­gen. Eine schwe­disch­spra­chig​e Fa­mi­lie, die zu ISIS ge­reist war, hatte ein Home Movie
EU-„Rahmenvertrag“ und Selbstbestimmungsinit​​iative
Zwar wird es in un­se­ren Main­stre­am­me­dien ge­flis­sent­lich tot­ge­schwie­gen, aber trotz­dem ist nicht zu leug­nen, dass in der EU ein Pa
Rassismus-Arena vom 30.06.2017: Rassig oder rassistisch?
Eine der in­ter­essan­tes­ten Sen­dun­gen der letz­ten Zeit, um er­gän­zend und ver­tie­fend über die­ses Thema zu dis­ku­tie­ren, zu ana&s
Der Islam wird in unseren Medien verharmlost
Dass die Chris­ten die welt­weit am meis­ten ver­folgte Glau­bens­ge­mein­sch​aft ist, ist ei­gent­lich längst be­kannt. Die­ser Ar­ti­kel aus der „Welt" von 2012 fasst die Sach­lage gut

Seite 1 von 2 | 1 2





Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor einem Tag Kommentar zu
US-Präsident D. Trump am Marsch für das LEBEN
Den Status „Leben das man nicht töten sollte“, Herr Vaucanson, erhält von Ihnen also nur, wer sich als „eigenständiges Lebewesen“ beweist. Solange ein Kind in seiner Entwicklung noch die mütterliche Versorgung benötigt, gilt es demnach als „abtreibungsfähig“ oder was?

Was ist mit Behinderten, die lebenslang kein eigenständiges Leben erreichen?
-
Vor einem Tag Kommentar zu
US-Präsident D. Trump am Marsch für das LEBEN
Beim Menschen ist es so, Herr Vaucanson, dass Lebendes von Lebenden gezeugt und ausgetragen wird. Und es ist nicht etwa so, dass toter Samen auf tote Eier treffen und dann diese Kombination von den Toten auferstehen würde.

Es gibt in dieser Kette gar kein nichtlebendes Element. Das Leben wird bei der Zeugung nicht unterbrochen, sondern weitergegeben!
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Berateraffäre um die neue EU-Kommissionspräside​​​ntin
Genau dass sie das nicht kann, Herr Wagner, ärgert sie am meisten. Deshalb ist das Ziel einer solchen Bundesrätin auch, endlich eine echte Ministerin sein zu dürfen. Aber dafür muss die Schweiz erst ihr System in eine „gelenkte Demokratie“ umwandeln, wie sie in allen EU-Ländern herrscht.

Alles was sie im Moment kann ohne das Volk zu fragen, ist den Vertrag zu unterschreiben. Aber eben leider ohne Garantie! Auf dieser Klaviatur spielt auch die EU wenn sie unsere Sommarugas zu deren innerstem Gram als „lame ducks“ ohne Macht hinstellen.
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Trump und Sommaruga oder wenn Zwei das Gleiche tun....
Die Einzigen, Frau Sägesser, die glauben, sie könnten China (und der ganzen Welt) „unsere Gesetzgebung“ (besser: die gutmenschliche Vorstellung von nötigen Vorschriften) aufdrücken, sind die Linksroten und die Knallgrünen. Die wollen vorschreiben mit wem und unter welchen Bedingungen Schweizer Firmen mit Kunden in anderen Ländern Handel treiben dürfen. Und wen man boykottieren müsse…!

Natürlich ist es sinnvoll, wenn Papiere nicht doppelt und dreifach ausgestellt werden müssen. Aber ganz sicher ist es nicht sinnvoll, deswegen die Souveränität in gleich allen Themenbereichen aufzugeben, bei denen wir (unter anderem auch) mit der EU Vereinbarungen haben.

Und dann müssen Sie auch noch erklären, warum GB für die Teilnahme an Forschungsprojekten zahlen sollte, wenn es doch eher so ist, dass sich die besten Forschungsanstalten und Universitäten in Grossbritannien (und der Schweiz) befinden. Ist nicht eher anzunehmen, dass sich die EU-Studis darum reissen werden, mit englischen Top-Universitäten zusammenarbeiten zu dürfen?
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Berateraffäre um die neue EU-Kommissionspräside​​​ntin
Mit diesem Scheiss können Sie, Herr Wagner, dann kommen, wenn Frau Sommaruga die Militärhilfe für die EU zurückhalten sollte, um eine Kommissionspräsidenti​n dazu zu bringen, ihr die Munition für einen Abstimmungskampf nicht nass zu machen.

Aber hier geht es darum, dass Frau Sommaruga statt Militärhilfe, die Unterschrift zum Vasallenvertrag versprochen hat!
Am Volk (also an ihrem Chef) vorbei. Und komischerweise ausgerechnet als die beiden SVP-Bundesräte, die das Ganze völlig anders sehen (nämlich so wie das Volk), gerade zufälligerweise andernorts gebunden waren.
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Berateraffäre um die neue EU-Kommissionspräside​​​ntin
Unglaublich, Frau Meili, wie vertieft Sie sich mit den dieser psychisch kranken Seele entsprungenen „Passagen seines Manifests(!)“ auseinandergesetzt haben müssen. Offensichtlich so tief, dass Sie nun tatsächlich befürchten, davon selber zu ähnlichen Gewalttaten verführt zu werden.
Nur so kann man auf die Idee kommen, dass jetzt tausende von ansonsten normalen Bürgern plötzlich zu rasenden Nazibestien werden, weil sie ein „Manifest(!)“ gelesen haben. (Allerdings muss man wohl ziemlich aufwändig danach gesucht haben um es überhaupt zu Gesicht bekommen, per Zufall geschieht das jedenfalls nicht). Schon morgen werden also all die aufgezählten Länder komplett vernichtet, oder was?

Übrigens sind die einzigen die aktuell auf dieser Welt tatsächlich die Vernichtung eines Landes fordern, die Palästinenser. Sie haben die Vernichtung Israels geradezu verfassungsmässig festgeschrieben …und mit ihnen die ganzen Linken, die sich „für die Sache der Palästinenser“ mit ihrem Herzblut „einsetzen“ (natürlich nur mit blödem, antisemitischem Geschnorr und mit der Lieferung von Millionenbeträgen an Geldern die sie anderen per Besteuerung geklaut haben).
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
US-Präsident D. Trump am Marsch für das LEBEN
Also wenn, Herr Vaucanson, nicht klar ist, ob etwas lebendig oder tot ist, dann müssten Sie den Zombie-Status beantragen.
Da könnten Sie dann weiter werweisen, ab wann man „von Leben im Allgemeinen“ sprechen kann….

Wer aber behauptet, ein Embryo sei nicht lebendig, der spinnt!
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu

Es wird klar, Herr Meier, wenn Sie diese Frage auch noch dazunehmen:
https://www.vimenti​s.ch/d/umfrage/ergebn​isse/95/12612/Die+Sch​weiz+%5B%5B%5Bunterst​%C3%BCtzt%23%23%23In+​der+Schweiz+vorl%C3%A​4ufig+aufgenommene+un​d+anerkannte+Fl%C3%BC​chtlinge+werden+bei+B​edarf+nach+den+gleich​en+Ans%C3%A4tzen+wie+​bed%C3%BCrftige+Schwe​izerinnen+und+Schweiz​er+sozialhilferechtli​ch+unterst%C3%BCtzt.+​Konkret+bedeutet+dies​%2C+dass+eine+Einzelp​erson+CHF+986+pro+Mon​at+f%C3%BCr+den+Grund​bedarf+des+Lebensunte​rhalts+erh%C3%A4lt.+D​ie+Wohnkosten%2C+die+​medizinische+Grundver​sorgung+und+situation​sbedingte+Leistungen+​werden+zus%C3%A4tzlic​h+%C3%BCbernommen.%5D​%5D%5D+vorl%C3%A4ufig​+aufgenommene+und+ane​rkannte+Fl%C3%BCchtli​nge+finanziell%E2%80%​A6.html
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Berateraffäre um die neue EU-Kommissionspräside​​​ntin
Sie dagegen, Herr Wagner, können sich fast nicht mehr halten vor Schäumen und Geifern, wenn es um Trump oder Johnson geht.

Herr Hottinger hat schon Recht, wenn er auf die Machenschaften jener hinweist, die sich selber als Obrigkeiten verstehen. Auch wenn es Frauen sind (die ja immer gefordert wurden und die nun in entscheidenden Positionen stehen und sich eigentlich jetzt beweisen müssten).

Wenn man es wie Sie auf die Geschlechterfrage herunterbrechen will, dann muss man sogar konstatieren, dass die Intrigen der „Machtfrauen“ wie Merkel von der Leyen oder Sommaruga meist noch viel hinterhältiger sind, als jene Trumps oder Johnsons.
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Berateraffäre um die neue EU-Kommissionspräside​​​ntin
Sind Sie eigentlich vollständig übergeschnappt, Herr Mosimann? Ich habe ja nichts dagegen, dass Sie dauernd irgendwelchen unzusammenhängenden Blabla verzapfen, aber mit solchen vollidiotischen Beschuldigungen sollten Sie sich zurückhalten!

Zu behaupten, hier sei jemand „Brandstifter für solche Taten“ wie in Hanau (wo ein psychisch Kranker neun ihm unbekannte Leute, dann seine eigene Mutter und sich selbst erschossen hat) weil er hier einen Text über die Berateraffäre der EU-Kommissionspräside​​​​​ntin einstellt, ist psychisch ebenso krankhaft. Und es ist eine Aufforderung an alle, ebenfalls auf diese Weise zu agieren und Ihr krankes Mobbing mitzubrüllen.

Halt​​​​en Sie doch einfach mal Ihre dumme Schnorre oder diskutieren Sie sachlich.
-